23.04.2014

Lust auf eine spannende Ausstellung? Leihe sie für Deine Stadt!

Klima-Bündnis Ausstellungen zum Thema Landgrabbing, Klimazeugen und Ressourcenraub stehen zum Verleih zur Verfügung!

Schon seit 2013 touren unterschiedliche Ausstellungen des Klima-Bündnis durch die Mitgliedskommunen. Ob zum Thema Klimawandel, Landgrabbing oder Ressourcenraub - die einfach aufbaubaren Roll-ups können gerne in der Europäischen Geschäftsstelle ausgeliehen werden!

"Wir sind alle Zeugen - Menschen im Klimawandel"

Mit dem Klimawandel verbinden viele Menschen Katastrophen auf anderen Kontinenten und vermeintlich kaum Veränderungen in Deutschland und Europa. Die Auswirkungen des globalen Klimawandels machen jedoch nicht vor den Landesgrenzen halt!

Expert/-innen rechnen mit weitreichenden Folgen für Umwelt und Gesellschaft, falls es nicht gelingt die Auswirkungen des Klimawandels zu minimieren. Durch den Klimawandel ergeben sich neue Herausforderungen für Städte und Gemeinden und ihre Bürger/-innen. Neben Vermeidung von Treibhausgasen rückt die Anpassung an die Folgen des Klimawandels wie z.B. Hitzewellen, Überschwemmungen und Stürme zunehmend in den Fokus der Entwicklung. Die Ausstellung „Wir alle sind Zeugen – Menschen im Klimawandel“ gibt dem Klimawandel ein Gesicht. Menschen aus Afrika, Südamerika, Asien und Europa berichten über die heute schon spürbaren Folgen des Klimawandels. Ergänzt werden die Beispiele mit Hintergründen und länderspezifischen Informationen

Weitere Informationen zur Ausleihe

 

"Das Land, das wir uns nehmen"

Wir Europäer beanspruchen viel mehr Anbaufläche für unseren Konsum an Nahrungsmitteln und Rohstoffen, als wir in Europa selbst zur Verfügung haben. Auf den Tafeln zeigen wir insbesondere an Beispielen aus Amazonien und Afrika, welche Folgen dies für die Menschen dort hat, und beleuchten die globale Dimension unseres Verbrauchs in verschiedenen Aspekten.

Ein besonderes Augenmerk widmen wir „Landgrabbing“ – der jüngsten aggressiven Form des Griffs nach Land –, ohne allerdings zu vergessen, dass wir selbst mit unserem europäischen Lebensstil den Griff nach Land mitantreiben … und ihn auch wieder bremsen können.

Weitere Informationen zur Ausleihe

 

"Unser Griff nach den Rohstoffen der Welt"

Wir wissen mittlerweile, dass unser Konsumniveau weder nachhaltig ist, noch auf den Rest der Welt übertragbar. Dafür konsumieren wir einfach zu viel Ressourchen und belasten die Umwelt zu stark.

Die Ausstellung zeigt die Folgen unseres konsumorientierten europäischen Lebensstils auf Menschen und Umwelt in den Herkunftsländern "unserer" Rohstoffe.

 

Sie haben Interesse an einer der Ausstellungen? Kontaktieren Sie uns!

Wir senden Ihnen auch gerne Ansichtsexemplare der Ausstellungen (im Broschürenformat) zu. 

Ihre Ansprechpartner im Klima-Bündnis: Thomas BroseSilke Lunnebach, Sara Schmitt Pacífico